Verdichtete Gedanken und Stimmungen

Verdichtete Gedanken und Stimmungen

Lyrik von Galapapa

Bild0619

 

 

Herzlich willkommen auf meiner Website!

 

Die Gedichte können aus dem Inhaltsverzeichnis nach Kategorien angewählt werden . Dort findet man auch die Kurzgeschichten.

Hier sind nun zum Teil die Texte der beiden alten Websites “www.galapapa.com” und “lyrik-von-galapapa.de” zu finden. Unter “Neue Gedichte” sind jeweils die zehn neuesten nachzulesen.

Kommentare im “Gästebuch” und unter den Texten sind mir stets willkommen.

E-Mail: khkirchherr@web.de

Viel Freude beim Stöbern und Lesen!

 

Mai-Akrostichon

               Mild und warm die Sonnentage,

          Auf den Buchen junges Laub,

      In den Pfützen ohne Frage

     Erster, gelber Blütenstaub.

    Nektartrunken eine Imme

  Traulich sich dazugesellt;

            Amsel sing, erheb die Stimme!

       Grün ist wieder meine Welt.

Mai

Ein warmer Windhauch spielt  verträumt mit jungem Laub,

treibt erste Schirmchen aus dem Gelb der Wiesen,

die ihre Wiege auf dem Löwenzahn verließen.

Die Luft trägt schwer am Duft nach Blütenstaub.

 

Den Mischwald krönt ein Siegerkranz aus zartem Grün,

der Apfelbaum erstrahlt im Hochzeitskleide

gewebt  aus blütenweißer Unschuldsseide,

auf der die Maiensonnenstrahlen glühn.

 

Mit Blättertuch verhüllt erscheint das nackte Holz

im Feigenblatt des neu erwachten Strebens,

auch nicht die kleinste Knospe war vergebens.

Das Land trägt Aufbruch, farbenfroh und stolz.

 

Der kalte Schlaf, der erstem Amsellied erlag,

auf dessen Melodie die Schwalben schweben,

er wich der starken Liebe für das Leben.

Die Welt erstrahlt in lichtem Feiertag.